Journal International

The Home of Content GmbH

Hanns-Seidel-Platz 5
81737 München

 

Telefon: 089 / 64 27 97-15

communicate@journal-international.de

 

www.ji-communicate.de

München, 24. Juni 2015. Pünktlich um 19 Uhr ging es für die 100 exklusiv geladenen Gäste im AUDIMAX Kino der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film los.

 

Wie bereits 2012 fand an der HFF der SignsAward15 statt – in dem modernen Gebäude, das wie ein „Wahrzeichen“ für Medien und Kommunikation in München steht und somit das ideale Umfeld für die Auszeichnung der Zeichensetzer des Jahres ist.

 

Hat Kommunikation noch eine Chance in der virtuellen Welt? Beim SignsAward15 gab es darauf erneut die passende Antwort. Natürlich: Ausgezeichnet wurden Projekte und Persönlichkeiten, die es im letzten Jahr besonders geschafft haben, sich durch inhaltliche und innovative Werte hervorzuheben und so Impulse für die Zukunft zu setzen.
 

 

Gewonnen haben Unternehmen wie das schwäbische Familienunternehmen Alfred Kärcher, DriveNow, mit der Vernetzung von Car Sharing und sozialem Community-Gefühl, BNP Paribas in der Kategorie „Nachhaltigkeit in der Kommunikation“ durch seine offene, humorvolle Art, als Bank in Deutschland aktiv und selbstbewusst aufzutreten.

 

Der TV-Sender joiz Germany AG bekam den Preis für den Mut und die Bereitschaft, stets Neues und Ungewöhnliches „transmedial“ auszuprobieren. Die „Manuel Neuer Kids Foundation“ zeigt, dass gerade erfolgreiche und von der Gesellschaft angesehene Persönlichkeiten ihre Prominenz sinnvoll einzusetzen verstehen. Die Initiative des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises bietet eine Plattform für Filme und Regisseure, die in die Tiefe gehen, sich sorgen, Inhalte aufgreifen, die andere vielleicht übersehen.

 

Inhaltlich gestützt wurde die Preisverleihung durch die Impulsvorträge von Professor Dr. Christof Ehrhart, Executive Vice President der Deutschen Post DHL Group zum Thema „Postmoderne Unternehmenskommunikation“und Thomas Voigt, Vice President Communicatins der Otto Group, der das Publikum auf amüsante und charmante Weise durch die Welt der Cloud, Hashtags und digitalen Datenbanken führte.

 

Das musikalische Highlight und Gewinnerin des diesjährigen Sonderpreises „ Ehrlichkeit in der Kommunikation“ war die Sängerin Balbina mit Ihrer Musik: ehrliche und authentische Kommunikation zwischen Menschen. Sprachlos machte hingegen der Stargast Christina Stürmer nicht nur die Impulsgeber. Die SignsAward Jury freut sich sehr, dass Christina Stürmer es sich nicht nehmen ließ, den Preis in der Kategorie „Verantwortung in der Kommunikation“ persönlich entgegenzunehmen.  Mit Ihrer Musik trifft sie immer den richtigen Ton und spuckt keine Töne, geht auf Menschen ein und transportiert echtes Gefühl. Definitiv einen SignsAward wert!

 

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei allen Gästen, Preisträgern, Impulsgebern, Partnern und Laudatoren bedanken.